v

v

Trauerfeier Dokumentation

Trauerfeier-Dokumentation

Wenn eine geliebte Person verstorben ist, kann eine Trauerfeier viel Trost spenden. Bestimmte Umstände können eintreten, daß ein Videomitschnitt gemacht werden soll.
Verwandte, die aufgrund der Entfernung nicht rechtzeitig zur Trauerfeier kommen können. Personen mit körperlichen Einschränkungen, die der Zeremonie nicht persönlich beiwohnen können.

Aber auch ein großes öffentliches Interesse kann ein Grund für das Filmen sein. Hier kann eine Übertragung in andere, größere Räumlichkeiten eine Lösung sein.

Wichtig ist hierbei das zurückhaltende und pietätsvolle Filmen. Die Kamera richtet sich natürlich nur auf den Pfarrer und die Redner, eventuell noch auf auftretende MusikerInnen – nicht auf die trauernden Gäste.

Nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf für ein beratendes Gespräch.

Trauerfeier Dokumentation

Erinnerungsfilm an der Trauerfeier

Meine Frau und ich haben vor ein paar Jahren eine sehr gute Freundin verloren. Wir hatten in den letzten Jahren ihr privates Video-Archiv und das ihrer Tochter digitalisiert. So lag es nahe, aus dem Material einen kurzen Clip zusammenzuschneiden. Verschiedene Stationen ihres Lebens – es gab sogar noch Super8-Aufnahmen von ihr als Kind – wurden zu einem kleinen Film zusammengefügt. Musikalisch unterlegt mit einem Lied ihres Lieblingskünstlers.
Wir bekamen die Erlaubnis, diesen Film an der Trauerfeier in der Kirche zu zeigen.
Ganz ehrlich: es war sehr emotional. Aber alle, wirklich alle, fanden den Film sehr berührend und wertvoll und freuten sich, die Verstorbene nochmal lachend und in bewegten Bildern sehen zu dürfen.

Mit diesen Erfahrungen traue ich mich nun, solche „Erinnerungsfilme“ auch für andere anzubieten. Auch mit Photos und dem Lieblingslied der/des Verstorbenen kann ein emotionaler und respektvoller Film eine Unterstützung sein.

alte schwarzweiss bilder

Video, Super8 oder Handy-Aufnahmen und Photos können die Basis für einen Erinnerungsfilm sein.